Spam-Beispiel: Papaya heilt Krebs - Bezugsquelle fur die Rezeptur der Aborigines

Unter obigem Betreff erhielt ich eine Spammail mit gefälschtem Absender, gefälschtem Empfänger und als Inhalt einem einzigen, großen Bild.

Klickt man das Bild, kann man eine E-Mail an papaya.gegen.krebs@gmail.com senden. Das sollte man aber tunlichst unterlassen.

Vorsorglich sage ich, ich distanziere mich von den Inhalten dieser Mail und allen möglichen Heilaussagen. Ich zeige das Bild hier nur im Rahmen der Aufklärung über diese konkrete Spammail und mache mir die Inhalte, insbesondere die Heilaussagen, nicht zu eigen!

Schauen wir uns aber den Spam einmal im Detail an:

Ganz schön lange Spamnachricht. Dreist: am Ende das angebliche Impressum und der Hinweis, dass man die E-Mail legal erhalten würde, weil man einmal an einem Gewinnspiel o. ä. teilgenommen hätte.

Ich will mich mit den Inhalten der Nachricht gar nicht im Detail auseinandersetzten, aber folgende Hinweise geben:

Wer mit Krebs zu kämpfen hat, dem rate ich dringend, sich das Buch "Chemotherapie heilt Krebs und die Erde ist eine Scheibe" zu kaufen. (Partnerlink zu Amazon)

Trotz des Titels, der auf einige Leser abweisend wirken mag, handelt es sich doch um das wohl umfassendeste Werk der bekannten und der alternativen Krebstherapien und sollte von jedem, der mit dem Thema zu tun hat, gelesen werden.

Es klärt über die Vor- und Nachteile der verschiedenen Methoden auf, gibt allgemeine Gesundheits- und Ernährungshinweise während der Zeit der Krebserkrankung, zeigt die verschiedenen Theorien zur Entstehung von Krebs mit Quellen auf und gibt derartig viele Hinweise, dass ein Ignorieren dieses Buches bei einem Thema wie Krebserkrankung eine sträfliche Vernachlässigung, ja direkt schon absichtlich unterlassene Hilfeleistung ist.

Ernsthaft, das Buch IST GUT. Ich kann mich übrigens nicht erinnern, im Buch von Papaya gegen Krebs gelesen zu haben, was den Inhalt der Spammail hier noch einmal mehr fragwürdig erscheinen lässt.

Wer übrigens nicht die Zeit hat, sich das komplette Buch durchzulesen, dem sei die Öl-Eiweiß-Kost bei Krebs angeraten. Es handelt sich hierbei um eine persönliche Empfehlung und keine Heilaussagen. Das Buch ist ebenfalls über obigen Link direkt zu finden.

Bei allen Themen, die Krankheiten betreffen sei aber immer gesagt: die Zusammenarbeit und Absprache mit dem Arzt ist wichtig. Wer Krebs hat und sich eines der von mir empfohlenen Bücher zulegt, soll Maßnahmen immer zusammen mit seinem Arzt ergreifen. Es ist ein miteinander, kein gegeneinander.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Was bisher geschah:
folder